Termine auf einen Blick.

Fortbildungsveranstaltung

-

Sucht und psychotische Störungen

Das Problem der Patienten mit „Doppeldiagnosen“ ist in den letzten Jahren in den Fokus der in der Suchtbehandlung tätigen Therapeuten und Ärzte gerückt. Es wird die Funktionalität sowohl der Psychose als auch des Suchtmittelkonsums und deren wechselseitige Beeinflussung in dem Krankheitserleben der Patienten geschildert.  Die Menschen, die sowohl unter einer substanzbezogenen als auch einer psychotischen Störung leiden, gelten als schwierig zu behandeln, da in der Betreuung der Patienten kontradiktorische Forderungen an die Therapieempfehlungen für psychische Störungen einerseits und Substanzstörungen andererseits erwachsen. In dem Vortrag werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie beide Störungen in der rehabilitativen Behandlung integrativ behandelt werden können.

 
 
Referentin: Frau Ute Wate, Chefärztin der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen

Ort: Gymnastikhalle der Fontane-Klinik

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.
Für diese Veranstaltung wurde bei der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer die Akkreditierung beantragt.
Die Fortbildungspunkte werden auch von anderen Heilberufskammern anerkannt.

Anmeldungen und Nachfragen richten Sie gerne an:
Constanze Barth
F: 033769.86-420
E: c.barth@fontane-klinik.de

 

Zurück