Termine auf einen Blick.

Fortbildungsveranstaltung

-

Das Visitationsverfahren der DRV - Entwicklung und Anwendung

Visitationen sind Teil der umfassenden Qualitätssicherung der Rentenversicherung. Ziele aller qualitätssichernden Maßnahmen sind sowohl eine kontinuierliche Verbesserung als auch die Erhöhung der Transparenz. Für die Reha-Qualitätssicherung sind zahlreiche Instrumente und Verfahren entwickelt worden, die fortlaufend eingesetzt werden. Die Visitation ist ein spezielles Instrument, das die unmittelbare Nutzung von vor Ort gewonnenen Informationen ermöglicht und daher große Relevanz für die Qualitätssicherung hat. Der direkte Austausch über Qualitätsergebnisse zwischen Visitoren und Leistungserbringern unterstützt beide o. g. Ziele.
Die Visitation wird auch als „Qualitätssicherung vor Ort“ bezeichnet. Damit kommt zum Ausdruck, dass sie unmittelbar am Ort des Leistungsgeschehens Anwendung findet und wirksam wird. Die Reha-Einrichtung kann in ihrer ganzen Komplexität einschließlich der Mitarbeiter und der Rehabilitanden wahrgenommen werden. Visitationen können in ihre Bewertung nicht nur die routinemäßig verfügbaren einrichtungsbezogenen Ergebnisse aus der Reha-Qualitätssicherung einbeziehen, vielmehr nutzen sie zusätzlich eine Vielzahl von vor Ort gewonnenen Informationen aus unterschiedlichen Quellen. Hierdurch wird eine umfassende tagesaktuelle Bestandsaufnahme ermöglicht. Visitationen werden auch für die Beratung der Mitarbeiter der Einrichtung genutzt. Die Beratung durch erfahrene Visitoren soll partnerschaftlich erfolgen.
Der Beitrag soll
•    Geschichte und Stellenwert der Visitation darstellen
•    Die Konzeptentwicklung in der Deutschen Rentenversicherung aufzeigen
•    Ablauf und Dokumentation von Visitationen erläutern
•    Den Weg von der Administration zur Dienstleistung diskutieren und
•    Die Mitarbeiter motivieren, Visitationen für sich zu nutzen.

Referent: Herr Berthold Lindow, Bezugsarzt in der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen

Ort: Gymnastikhalle der Fontane-Klinik

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.
Für diese Veranstaltung wurden Fortbildungspunkte bei der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer beantragt.
Diese Punkte werden auch von anderen Heilberufskammern anerkannt.

Anmeldungen und Nachfragen richten Sie gerne an:
Constanze Barth
F: 033769.86-420
E: c.barth@fontane-klinik.de

 

Zurück